S

de-DE

Going Kubernetes - Wie man es nicht machen sollte.

Sprecher: Martin Koppehel & Johann Wagner
Slot: t.b.a.
Raum: t.b.a.
Martin Koppehel Johann Wagner

Kubernetes erfreut sich eines steigenden Marktanteils und ist auf dem besten Weg zum Industriestandard zu werden. Die Migration von Docker-Containern auf einzelnen Hosts in ein Kubernetes-Cluster wird in den meisten Fällen von vielen Fehlern und Missverständnissen begleitet, welche euch im schlimmsten Fall erst in Produktivumgebungen zum Verhängnis werden.

Wir werden dabei zunächst auf die Beschaffung eines Kubernetes-Clusters (AWS, Azure, EKS, Bare-Metal) eingehen und welche Fehler beim Einrichten eines eigenen Kubernetes-Clusters passieren können. Weiteres Fehlerpotenzial bürgen die Systemdienste wie Netzwerk und Storage, sowie die Möglichkeiten von Kubernetes, mit eigenen Operatoren die Administration zu vereinfachen, von welchen wir ebenfalls berichten werden.

Die Migration von Kundensystemen in ein Kubernetes-Cluster ist ein weiterer, oft mit Nervenkitzel verbundener Punkt. Wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, dann haben wir auch noch ein paar Strategien im Gepäck, wie wir es wieder abtrocknen können.