S

de-DE

Verteilte Teams in der Praxis - Reise nach Jerusalem?

Sprecher: Nils Pöcking
Slot: t.b.a.
Raum: t.b.a.
Nils Pöcking

Verteilte Teams bieten der Softwareentwicklung viele Chancen: Projekte können unabhängig von Arbeitsorten  zu potenziell optimalen Kosten umgesetzt werden und Zeitzonen fallen damit weniger ins Gewicht.  Das verteilte Arbeiten birgt allerdings auch einige Probleme. So sind verteilte Teams oft von häufigem Reisen, fehlender Effizienz und brüchigem Vertrauen gekennzeichnet. Telefonkonferenzen und Instant Messages helfen über viele räumliche Differenzen hinweg. Dennoch stehen gerade agile Teams immer wieder vor großen Herausforderungen und beträchtlichem Reisestress.

Da jede vermiedene Reise nicht nur Arbeitszeit und Geld spart, sondern auch einen nicht unerheblichen Beitrag für die nachhaltige Entwicklung unseres Planeten leistet, ist das Verbesserungspotenzial in diesem Bereich beträchtlich. Gerade in der IT-Beratung können so viel Geld und etliche Tonnen CO2 eingespart werden.

In dieser Session gehe ich darauf ein, welche Kompromisse verteilte Teams jeden Tag aufs Neue eingehen müssen und mit welchen Werkzeugen und Ideen solche Herausforderungen angegangen werden können. Beispielhaft zeige ich Wege auf, mit denen Themen wie Transparenz und Knowledge Transfer auch in diesem Kontext adressiert werden können.

Mein Vortrag ist für alle Arten von Interessenten geeignet, bietet aber natürlich besonders für Mitglieder (oder Manager) von verteilten Teams besondere Relevanz.