S

de-DE insert_drive_file ondemand_video

Container in der Datenbank - Oracle Multitenant

Sprecher: Even Langer
Slot: Freitag 14:30 - 15:30 Uhr
Raum: Stream 1
Even Langer

Nichts hat die Art und Weise Software zu entwickeln so maßgeblich verändert, wie die Einführung von Containern in Verbindung mit der agilen Entwicklung und dem DevOps-Konzept.
Für Applikationsentwickler ist dies in vielen Fällen längst Standard: sowohl das automatische Erzeugen neuer Builds, das automatische Erzeugen einer Laufzeitumgebung mit diesem Build und das automatisierte Testen - zum Teil auch bis zum automatisierten Rollout.

Aber was ist mit den Datenbankentwicklern?
Wie behandle ich in diesem Umfeld meine Datenbanken?
Wie kann ich dort bspw. für einen neuen Mandanten schnell eine DB-Umgebung erstellen?
Wie ist das für Datenbanken sehr wichtige Thema Backup&Recovery gelöst, und welchen Aufwand bedeutet dies für den DBA?
Wie kann ich auch mit großen Datenmengen meine (Regressions-)Tests ausführen?

Oracle hat dazu ab der Version 12c seine Datenbankarchitektur grundlegend geändert und nennt dieses Konzept Oracle Multitenant. Dazu können in einer Containerdatenbank DB-Container hoch- und runtergefahren, erstellt und zerstört sowie geklont werden.
Dabei können diese Operationen verskriptet oder durch einen Aufruf einer REST-Schnittstelle ausgelöst werden.

In diesem Vortrag soll das Multitenant-Konzept vorgestellt und auf die Möglichkeiten eingegangen werden, wie in modernen Entwicklungsumgebungen damit schnell Datenbanken bereitgestellt werden können.

-----------------------------

Link zum YouTube-Video:

https://www.youtube.com/watch?v=jVuSGwPz4NA